033968 508900

Alten PflegeFamilie

Familie auch wenn es nicht die eigene ist ...

Seit 1982 Altenpflegefamilie

Mit Gründung der Altenpflegefamilie wurde fachliche Pflege und Betreuung durch mehr Gemeinschaft neu definiert. Vor über 30 Jahren leisteten wir einen sehr frühen Beitrag in der Aktualisierung möglicher Gemeinschaftsbildungen. Die Initiative zur Gründung ging von Frau Dr. jur.et.rer.pol. Margot Paazig aus. Sie war das erste Mitglied der Altenpflegefamilie und prägte diese nachhaltig.

Seit 2000 Betreute Ferien in Grabow

In Grabow gestalteten wir einen Bauernhof so um, dass wir als Altenpflegefamilie dort Urlaub machen konnten. Im Laufe der Jahre entstand ein Ferienparadies für Menschen mit Handicap. Urlaub von der ersten Minute an, in einem ansprechenden Ambiente, mit dem Betreuungs- und Pflegemöglichkeiten der Altenpflegefamilie. Diese touristisches Neuerung in der Prignitz wurde zu einem Erfolgskonzept auf dem MartinsHof.

Seit 2012 Unterstützende Wohnform

Die sich im Laufe der Jahre gebildete Wohngemeinschaft in Grabow wurde 2012 als unterstützende Wohnform nach dem Brandenburgischen Pflege- und Betreuungswohngesetz anerkannt.

Für mehr Gemeinschaft in der Pflege

Nach 33 Jahren hat sich auch in der Altenpflegefamilie einiges geändert. Mit vielen alten und jüngeren Menschen lebten/leben wir zusammen. Wir haben daraus gelernt. Wer hätte damals daran gedacht, dass wir heute mehr denn je diese Arbeit immer noch mit Herz und Verstand verwirklichen. Zur sicheren Erhaltung der Lebensfähigkeit der Altenpflegefamilie leisten unsere langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine unverzichtbare Mitarbeit. Sie integrieren sich dabei behutsam in unser besonderes Familienleben, ohne dieses zu zerstören. Angehörige unserer Mitbewohner, Bezugspersonen, Betreuerinnen und Betreuer, fühlen sich in unserer Gemeinschaft dazugehörig und bejahen das Konzept der Altenpflegefamilie. Wir bauen belastbare Partnerschaften und den erhaltenden Umgang mit diesen.

Monika Niebius
Leistungen in der Altenpflegefamilie und dem MartinsHof

In der heutigen Zeit hat Individualisierung für viele Menschen ein Extrem erreicht, das mit Dezentralisierung bis Vereinsamung teilweise leidvoll verbunden ist. Um diesen sich ständig veränderten Bedingungen zu begegnen, brauchen wir wieder mehr Gemeinschaft – jetzt allerdings ganz bewusst und gewollt eingegangen. Die positiven Entwicklungen unserer Gemeinschaft in den vergangenen Jahren wären ohne starke und belastbare Partnerschaften unmöglich gewesen. Unsere Kinder wuchsen in der Altenpflegefamilie heran und sind inzwischen zu Mitarbeitern dieser Gemeinschaft geworden. Auch sie haben wiederum eigene Kinder und ebenfalls lernen jetzt unsere Enkelkinder, das Leben in der Altenpflegefamilie kennen. Der Kreislauf des Lebens bestätigt uns nach 33 Jahren Altenpflegefamilie, dieses doch sehr erfolgreiche Familienleben.

Siegfried Niebius
Teilhabe am sozialen- kulturellen- und gesellschaftlichen- Leben